Cherry Keyboard MX-Board 1.0 im Test

CHERRY MX Board 1.0 im Test


Cherry Keyboard MX-Board 1.0 im Test

Das Cherry Keyboard MX-Board 1.0 mit der Zusatzbezeichnung RED Silent [DE] bk ist ein kabelgebundenes Keyboard mit einer Cherry MX Red Silent Schaltertechnik und deutschem Layout. Es verfügt über mechanische Schalter und ist mit Anti-Ghosting ausgestattet.

Cherry Keyboard MX-Board 1.0: Design & Verarbeitung

Das Design des sehr gut verarbeiteten Keyboards weiß mit einer schlichten Tastatur zu überzeugen, die wahlweise mit braunen oder roten MX-Schaltern ausgestattet ist und ein haptisch sehr angenehmes Schreiberlebnis bietet. Der Neuzugang MX Board 1.0 des Herstellers Cherry mit Sitz im bayerischen Auerbach, aber Gründung in den USA (1953) präsentiert das bekannteste Produkt des Unternehmens – den MX-Schalter – in einem innovativen Outfit mit hoher Funktionalität, die sich hinter der unprätentiösen Anmutung versteckt.

Die mechanische Tastatur ist beleuchtet und überzeugt auch Gamer mit Funktionen wie Anti-Ghosting sowie der Windows-Tastensperre. Für Cherry ist das MX Board 1.0 eine weitere Ergänzung seiner Tastaturserie MX Board, die wie die anderen Varianten das typische schnörkellose bis sogar simples Design aufweist. Auf zu viele Zusatztasten oder ein aggressives Gehäuse verzichtet Cherry auch in diesem Fall.

Funktionen & Kompatibilität

Die Schalter lösen linear und als MX-Red-Switches relativ früh aus. Damit zielt Cherry auf die Nutzergruppe der Gamer, die so eine Technik lieben: In vielen Fällen kann das Signal auch nach einem leichten Tastendruck gar nicht schnell genug erfolgen. Ebenfalls an die Gamer richtet sich das ausgefeilte Anti-Ghosting des Keyboards. Die MX Browns liefern hingegen beim Drücken einen leichten Widerstand, der in einigen Fällen beim Gaming ebenfalls erwünscht ist. Dabei ist das taktile Feedback spürbar, doch es ist nichts akustisch wahrzunehmen.

Solche Varianten bietet Cherry etwa mit seinen MX Blues auch an, hier wurde aber darauf verzichtet. Insgesamt eignen sich die Schalter ebenso wie für das Gaming auch sehr gut zum Schreiben. Natürlich ist und bleibt es eine Frage der Nutzerpräferenzen, mit welcher Haptik wir am besten zurechtkommen. Unabhängig vom Schaltertyp hat Cherry im MX Board 1.0 ein Full-N-Key-Rollover verbaut, das dem Anti-Ghosting dient. Die Tastatur erkennt alle Anschläge, und zwar selbst dann, wenn der Nutzer unrealistisch viele Tasten zugleich drückt.

Die Beleuchtung aller Tasten ist sehr schick und auch hilfreich, allerdings gehört das heutzutage zum Standard. Immerhin bietet es Vorteile, wenn jemand in einer dunkleren Umgebung schreibt oder spielt, gerade Letzteres kommt häufiger vor. Die integrierte Windows-Tastensperre ist vor allem für Gamer interessant: Auf diese Weise ist auszuschließen, dass das Spiel aus Versehen minimiert wird.

Cherry Keyboard MX-Board 1.0: Fazit und Test

Cherry hat beim Keyboard MX-Board 1.0 strikt auf Ergonomie geachtet. Der Nutzer kann die Tastatur in drei Höhen aufstellen, eine Handballenauflage ist im Lieferumfang enthalten. Sie ist nicht zu weich, das mögen viele Anwender nicht.

Auch gekrümmte Tastenkappen unterstützen die Ergonomie. In den unteren Reihen verläuft die Krümmung nach oben, in den oberen Reihen wiederum nach unten. Im Test überzeugte uns das Cherry Keyboard MX-Board 1.0, dessen Preisempfehlung durch den Hersteller auf 90 Euro lautet.

Viele Händler halten sich daran oder liegen nur unwesentlich darüber (aber unter 100 Euro). Das Cherry Keyboard MX-Board 1.0 ist um einen Tick teurer als sein Vorgänger MX-Board 3.0.

Die Reihenbezeichnung 1.0 ließe etwas anderes vermuten, doch das muss kein Marketingtrick sein. Vielleicht will Cherry die Reihe noch stark ausbauen und benötigt daher die entsprechende Nummerierung.