Razer Blackwidow 2019 im Test

Razer Blackwidow 2019 im Test

Kontinuierliche Weiterentwicklung oder dezentes Upgrade? Die neue Razer Blackwidow Gaming-Tastatur des Jahres 2019 gehört mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von ca.125 Euro sowohl zu den teureren wie auch zu den bekannteren Gaming-Tastaturen. Aber was bietet das neue Modell den Gamern? Lohnt sich der Umstieg?

Razer Blackwidow 2019 Gaming-Tastatur Design & Verarbeitung:

Optisch hält sich die Razer Blackwidow 2019 eher im Hintergrund. Einfacher Kunststoff dominiert aus Kostengründen, der optische Eindruck leidet durch den Verzicht der gewohnten Aluminium-Platte aber selbstverständlich deutlich. Mit der stark abfallenden Kante sowie einem leicht gewinkelten Tastenfeld orientiert sich allerdings auch das neue Modell an den bisherigen Designs. Eine deutliche Veränderung abseits der Materialauswahl wirst Du hier also vergeblich suchen.

Razer Blackwidow 2019 im Test

Übrigens: die Razer Blackwidow 2019 Gaming-Tastatur kannst Du bei Bedarf mit einer optionalen Handballenauflage ausrüsten. Diese bietet erhöhten Komfort, schlägt allerdings auch mit zusätzlich 30 Euro zu Buche. Das 3-Block-Tastenlayout lässt Razer unangetastet und verzichtet zusätzlich auf jede weitere Ausstattung. Das Ergebnis überzeugt auf der einen Seite durch ein aufgeräumtes Design, enttäuscht auf der anderen Seite aber durch fehlende Funktionalität (beispielsweise Makro-Tasten).

Tadellos ist hingegen die Verarbeitung, was bei einem Preis von über einhundert Euro allerdings auch durchaus zu erwarten ist. Die Tastatur überzeugt mit hoher Stabilität, sie wirkt robust und widerstandsfähig für den Alltag.

zum Produkt


Der Lieferumfang:

Wie von einer Gaming-Tastatur gewohnt, fällt der Lieferumfang auch bei der Razer Backwidow 2019 kompakt aus. Neben der Tastatur an sich befindet sich lediglich ein Handbuch mit im Karton. Dieses bietet Dir einen ersten Einblick in die Features und Funktionen der modernen Gaming-Tastatur.


Razer Blackwidow 2019 Funktionen & Kompatibilität:

Laut Razer findest Du die wirklichen Veränderungen der mechanischen Gaming-Tastatur im Bereich der Mechanik. Zur Anwendung kommen beim Modell des Jahres 2019 eigene Razer Green Tastenschalter. Diese wurden für die neue Generation überarbeitet und sollen somit noch stabiler und noch besser sein. Das Unternehmen verspricht Dir eine Haltbarkeit von bis zu 80 Millionen Anschlägen pro Taste. Im Vergleich: die meisten anderen Tastaturen sind auf eine maximale Anzahl von 50 Millionen Anschlägen ausgelegt. Das sogenannte Doppelwand-Design, welches für die hohe Stabilität verantwortlich sein soll, gewährleistet laut Razer gleichzeitig einen verbesserten Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit.

Razer Blackwidow 2019 im Test

Das Tippgefühl der neuen Razer Blackwidow 2019 überzeugt. Die Tasten vermitteln einen klaren Druckpunkt, ein präzises Schreiben ermöglicht die Ausformung der Tasten. Ein versehentliches Drücken mehrerer Tasten findet zumindest nach kurzer Eingewöhnung nicht statt. Die klassische Geräuschkulisse mechanischer Gaming-Tastaturen durch den Aufbau der einzelnen Tasten ist selbstverständlich auch bei der Razer Blackwidow 2019 zu hören. Dieses fällt deutlich hörbar aus und könnte für die eine oder andere Störung bei empfindlichen Anwendern sorgen.

Selbstverständlich verfügt die Razer Blackwidow 2019 Gaming-Tastatur über eine integrierte Hintergrundbeleuchtung. Diese lässt sich individuell anpassen, allerdings sind effektive Änderungen lediglich in Kombination mit optionaler Software zu erreichen. Hierfür bietet das Unternehmen die Software „Razer Synapse 3“ zum kostenlosen Download an. Vorinstallierte Einstellungen oder individuelle Beleuchtungslösungen lassen sich auswählen und sichern.

Praktisch: die Software bietet Dir zusätzlich die Möglichkeit, die fehlenden Makro-Tasten der Gaming Tastatur zu kompensieren. Dies funktioniert über eine (beliebig festlegbare) Hypershift-Taste, welche eine anschließend Doppelbelegung aller Tasten möglich macht. Der interne Speicher der Gaming-Tastatur bietet Kapazität für bis zu fünf Profil-Konfigurationen. Gehen Deine Ansprüche etwas weiter, bietet die Cloud unbegrenzte Speichermöglichkeiten für Deine Profile.

zum Produkt


Razer Blackwidow 2019 Gaming-Tastatur Fazit und Test:

Tatsächlich bietet die neue Razer Blackwidow 2019 Gaming-Tastatur wenig aufsehenerregende Neuerungen. Die eher dezente Überarbeitung der Funktionalität sowie fehlende Innovationen machen einen Umstieg von älteren Versionen nicht lohnend. Auch beim Design zeigt sich das Unternehmen wenig kreativ. Mehr noch, der Umstieg auf einfachen Kunststoff mag für viele Anwender ein Nachteil sein. Gleichzeitig überzeugt die Gaming-Tastatur aber in den wirklich wichtigen Eigenschaften.

Im Test überzeugte ein gutes Tippgefühl, hohe Stabilität sowie ebenfalls hoher Komfort gelten beim Gaming weiterhin als zentrale Anforderungen. Zusammen mit einem Preis von etwa 125 Euro (UVP) ist die Razer Blackwidow 2019 definitiv für Einsteiger und Gaming-Enthusiasten auf der Suche nach dem passenden Eingabegerät eine interessante Option.

zum Produkt