Tastatur kaufen – darauf sollten Sie achten

Tastatur kaufen – darauf sollten Sie achten

Wer eine neue Tastatur anschafft, sollte dabei nicht zu sehr aufs Geld schauen. Das Keyboard muss zu den individuellen, alltäglichen Anforderungen passen. Auch die Ergonomie spielt eine große Rolle.


Welche Fragen sollten Sie sich zur neuen Tastatur stellen?

Tastatur kaufenDa es sehr viele Arten von Tastaturen gibt, sollten Sie sich vor dem Kauf einige wesentliche Fragen stellen. Deren Beantwortung wird für die Ausführung, Form, Ergonomie und vielleicht auch Farbe der neuen Tastatur maßgebend sein. Äußerlichkeiten sind natürlich nicht so wichtig wie die Funktionalität, doch manche Nutzer wünschen sich durchaus ein stylishes Equipment. Wichtig ist Folgendes:

  • Wofür und wie intensiv (wie viele Stunden pro Tag) werden Sie die neue Tastatur nutzen?
  • Schreiben Sie viel Text oder arbeiten Sie eher mit Zahlen? Vielschreiber kommen mit einem zu preiswerten Keyboard nicht zurecht. Alsbald funktionieren dessen Tasten nicht mehr. Zahlennutzer brauchen einen separaten Zahlenblock.
  • Nervt Sie das Anschlagsgeräusch? Dann achten Sie auf eine Tastatur mit leisem Anschlag.
  • Brauchen Sie viele Funktionstasten? Auf diesen sind wichtige Befehle schon einprogrammiert. Manch ein Nutzer liebt das, manch einer auch gar nicht, weil ein Vertippen einen ungewollten Befehl auslösen kann.
  • Wenn Sie mit diversen Routinebefehlen permanent arbeiten, sollten sich einige Tasten individuell mit Befehlen belegen lassen.
  • In Europa werden Sie eine QWERTZ-Tastatur (europäische Tastenbelegung) nutzen. Teilweise wird auch hierzulande die QWERTY-Tastatur mit der amerikanischen Belegung vertrieben, bei der Z und Y vertauscht sind und nicht unsere Umlaute existieren.

Angenehme Keyboard-Extras

Es gibt die sogenannte ergonomische Tastatur, die in der Mitte geteilt ist. Die Hälften sind nach links und rechts ausgerichtet. Das ist in der Tat ergonomisch, aber anfangs gewöhnungsbedürftig. Als sehr praktisch erweist sich die Tastatur mit Touchpad, denn Letzteres ist praktisch ein vollwertiger Mausersatz – außer für grafische Arbeiten, für diese brauchen Sie eine richtige Maus. Manche Nutzer arbeiten mit dem Touchpad wesentlich schneller als mit der Maus.

neue Tastatur

Allerdings funktioniert nicht jedes Touchpad gleich gut. Hierzu müssen Sie Nutzerberichte studieren. Ein gesonderter USB-Anschluss an der Tastatur ist ebenfalls sehr hilfreich. In einer dunklen Arbeitsumgebung können Sie an diesen eine kleine USB-LED-Lampe anschließen. Gedacht ist der Anschluss natürlich vorrangig für USB-Sticks mit Daten. Ein sehr schickes und dabei praktisches Extra sind beleuchtete Tasten. Bessere Gaming-Tastaturen sind damit standardmäßig ausgestattet.

Doch auch dieses Feature sollten Sie vielleicht einmal bei jemandem testen, der mit so einer Tastatur arbeitet. Es gibt (wenige) Nutzer, die sich durch die leuchtenden Tasten gestört fühlen. Nicht zuletzt finden viele Menschen Zusatzinfos auf der Tastatur wie Datum und Uhrzeit sehr hilfreich. Keyboards mit LCD-Display zeigen solche Daten und auch Systeminformationen an.


Wireless-Tastaturen

Natürlich können Sie eine Tastatur kaufen, die eine Funkverbindung zum Rechner herstellt. Sie bietet viel Freiraum, ihre Akkus halten über Jahre. Wählen Sie eine Funktastatur mit Ein- und Ausschalter.


Gaming-Tastaturen

Diese Keyboards sind teurer, sie verfügen über viele Zusatzfunktionen und sind äußerst hochwertig verarbeitet. Frei belegbare Tasten gehören zum Standard, die Reaktionszeit ist sehr schnell, die Tasten sind meistens beleuchtet. Gamer werden aber immer auf so eine Tastatur setzen.